Pfarrei St. Hubertus Aach
Auf den weiteren Seiten möchten wir Sie über unsere Pfarrgemeinde St. Hubertus Aach informieren.

Der Ort wurde 953 n. Chr. in einer Urkunde Kaiser Ottos I. für das Trierer Stift Oeren (St. Irminen) erstmals erwähnt. Auf der Höhe westlich des Dorfes führt eine wichtige Verkehrsader von Trier nach Köln und in die Niederlande über die Aacher Gemarkung, wo im Laufe der Geschichte weitere Ortsteile mit Neuhaus und Hohensonne entstanden.

Unsere Pfarreiengemeinschaft gehört zum seit 2004 neu errichteten Dekanat Schweich-Welschbillig und ist mit ca. 7300 Katholiken hier die zweitgrößte Pfarreiengemeinschaft.

Die Pfarrei Aach zählt heute ca. 1200 Mitglieder und ist die viertgrößte Pfarrei unserer Pfarreiengemeinschaft. Sie ist nach dem Patron unserer Pfarrkirche, dem Hl. Hubertus benannt. Im Laufe der Jahre wurde die Pfarrei von vielen Pfarrern betreut. Zur Pfarrei Aach gehört auch das Haus auf dem Wehrborn.

Zum pfarrlichen Leben gehört auch das Beibehalten von Traditionen.

Über die Geschichte der Pfarrei St. Hubertus Aach lesen Sie hier mehr.