Pfarrei St. Amandus Kordel

Tradition und Leben in unserer Pfarrei

Januar

Am Wochenende vor bzw. nach dem 6. Januar (Dreikönig) findet die Sternsingeraktion statt. Viele Kinder ziehen als Sternsinger durch die Straßen um den Haussegen an die Türen der Häuser zu schreiben und für arme und notleidende Kinder zu sammeln.

Am 16. Januar feiern wir das Fest Ewig Gebet. Neben stillen Anbetungszeiten finden auch Gebetszeiten unserer Kinder, für unsere Verstorbenen und der Frauen statt. Zum Abschluss feiern wir eine feierliche Messe mit Te Deum und Segen.

Februar/März/April

In der Woche nach dem 3. Februar (Hl. Blasius) wird in allen Kirchen und Kapellen der Blasiussegen gespendet.

Am 6. Februar ist das Patronatsfest des Hl. Amandus, eines Schutzpatrons unserer Pfarrkirche. Begangen wird das Fest im Gottesdienst am Wochenende vor, bzw. nach diesem Tag.

In der Fastenzeit finden zweimal in der Woche Bußgänge statt. Montags ist um 14.30 Uhr der Bußgang zum Vogelskreuz und freitags um 14.00 Uhr der Bußgang zum Hunenkreuz.

Am Gründonnerstag läuten die Kirchenglocken das letzte Mal im Gottesdienst, danach schweigen sie bis zum Osternachtsgottesdienst. Die Glocken werden durch das Zarren ersetzt.

Das Zarren beginnt also an Karfreitag und endet in der Osternacht. Gezarrt wird zu allen Betglockenzeiten, sowie ½ und ¼ Stunde vor jedem Gottesdienst. Die Rufe sind:
- Betglocke morgens (07.00 Uhr)
"Beetgloack - Kaffi koacht - all die Waiber schloafen noach" (es läutet zum Morgengebet)

Im Anschluss an die Auferstehungsfeier am Ostermorgen sind alle zum Osterfrühstück ins Pfarrheim eingeladen.

Das Fest der Erstkommunion feiern wir am 2. Sonntag nach Ostern.

Mai/Juni

Im Frühjahr findet die Bolivienkleidersammlung statt. Mit dem Erlös werden vor allem Internate und Ausbildungseinrichtungen in Bolivien unterstützt.

An den drei Tagen vor Christi Himmelfahrt finden in unserer Pfarrei die Bittprozessionen statt. Hier bitten wir Gott um die Fruchtbarkeit für Feld und Flur, um Verhütung von Hagel, Frost und anderem Unwetter. Auch unsere persönlichen Anliegen und unseren Dank Gott gegenüber werden mit auf den Weg genommen.

Am Sonntag nach Fronleichnam halten wir nach dem Gottesdienst unsere Fronleichnamsprozession. Auf dem Weg durch die Straßen gibt es 4 Altäre, die von den Anwohnern liebevoll hergerichtet werden.

Juli/August

Vor den Schulferien und zu Beginn des neuen Schuljahres werden die Abschluss-, bzw. Einschulungsgottesdienste der Grundschule gefeiert.

Am 15. August ist das Fest Maria Himmelfahrt. In dieser Zeit wird in unseren Kirchen der Krautwisch gesegnet. Er symbolisiert die Unsterblichkeit der Menschen und wird mancherorts, als Ausdruck gläubiger Hoffnung, den Toten mit in den Sarg gegeben oder auf das Grab gesteckt. In vielen Häusern wird er zum Schutz gegen Unwetter und Feuer aufbewahrt.

Am Wochenende nach Maria Himmelfahrt wird in Kordel Kirmes gefeiert.

September/Oktober

Am ersten Wochenende im Oktober feiern wir Erntedank. Der Kindergarten gestaltet meist einen Gottesdienst.

Im Oktober wird wöchentlich der Rosenkranz gebetet.

November/Dezember

Am 1. November feiern wir Allerheiligen. Wir gedenken an diesem Tag aller Heiligen und auch der Verstorbenen, die schon zur Vollendung gelangt sind. An diesem Tag und dem darauffolgenden Sonntag werden die Gräber auf allen Friedhöfen gesegnet.

In der Adventszeit feiern wir in allen Kirchen und Kapellen die Rorate-Messen. Diese Messen sind besondere Adventsgottesdienste und werden ohne elektrisches Licht nur bei Kerzenschein gefeiert.

während des Jahres...

Bei jeder Taufe in unserer Pfarrei sind Mitglieder des Kirchengemeinderates dabei. Es wird ein Taufgeschenk überreicht, um immer wieder an die Taufe zu erinnern und den Täufling in unserer Pfarrei willkommen zu heißen.